Bad Pyrmont 1924

Filmplakat Bad Pyrmont 1924
???
D 1924, 31 Min., Ein Film der Döring Filmwerke Hannover 1924 im Auftrag der Bad Pyrmont AG
Aufnahmeleitung: Kunstmaler Karl Pindl, Photographie: Hugo Urban, Schrift: Hermann Bargh
Uraufführung: Freitag 24. August 1924 in Bad Pyrmont. Restaurierung: Studio Hamburg Postproduktion mit Mitteln des Museumsvereins Bad Pyrmont, des Niedersäsischen Staatsbades Pyrmont und der Gesellschaft für Filmstudien e.V. im Niedersächsischen Filminstitut. Initiator Jörg Schade/Pyrmonter Theater Companie

In Bad Pyrmont wurden beim Aufräumen zwei eingestaubte Filmrollen inklusiver alter Dokumente gefunden. Es stellte sich die Frage „Was sind das für Filme? Kann man mit diesen überhaupt noch etwas anstellen?“

Die eingestaubten Dokumente der Film-Prüfstelle Berlin ließen schnell erkennen, dass die beiden Filme von den Döring-Film-Werken Hannover hergestellt und auf Kreuzfahrten gezeigt wurden, um die Stadt Bad Pyrmont zu bewerben. Anfang der 1920er gedreht, zeigte man die Pyrmonter Heilquellen, die auch heute noch ein bedeutender Bestandteil der Stadt in sind. Aber auch sportliche Angebote wie ein Reit- und Fahrturnier und vornehme Geselligkeiten wie ein Abend im Kurhaus und ein Morgen im Kurpark sollten den Ort den Kreuzfahrttouristen schmackhaft machen. In einer Zeit, in der Filme sehr besonders waren, erreichte die Kleinstadt mit diesem Stummfilm bereits ein großes Publikum.

Der schlechte Zustand des Nitro-Materials stellte die Restaurierung vor eine Herausforderung. Nach einer aufwändigen mechanischen Restauration konnte der Film gescannt werden. Deutlich zu erkennen waren die Schichtablösungen, bei denen sich der Film bereits zersetzt hatte. Mit Farbkorrektur und digitalen Restauration konnten die Bilder stabilisiert und alle markanten Bildfehler entfernen werden.

Das Ergebnis ist nun ein historischer Werbefilm, der vor 100 Jahren hergestellt wurde, der über die vielen Jahre in Vergessenheit geriet und der jetzt für die Zukunft gerettet werden konnte.
Spieltermine